“Change is the law of life. And those who look only to the past or present are certain to miss the future.“ John F. Kennedy


Besser als John F. Kennedy lässt es sich nicht auf den Punkt bringen: Die Welt befindet sich
im Umbruch und stellt uns jeden Tag vor neue Herausforderungen. Gewinner sind jene, die auf neue Kundenbedürfnisse und Anforderungen des Marktes schneller und besser reagieren. Erster Schritt ist es, überholte Strukturen und Gewohnheiten in Unternehmen nachhaltig zu verändern.


Change als Chance

Damit ändert sich auch die Rolle der Führungskräfte, die verstärkt als „Change Agents“ agieren müssen, also als „Umsetzungsverantwortliche“ für jede Art von Wandel. Sie sind dafür verantwortlich, dass alle Abteilungen und Teams aktiv in alle relevante Change-Prozesse eingebunden und dementsprechend motiviert werden. Zugleich müssen sie dafür Sorge tragen, dass Ängste und Widerstände abgebaut, und stattdessen die Vorteile der Veränderung aufgezeigt werden.

Um diese komplexe Aufgaben zu meistern und auch in schwierigen Situationen die Zügel in der Hand zu behalten, bedarf es professioneller Unterstützung. Diese reicht vom Tête-à-tête- Gespräch eines Change Management-Experten*, welcher der Unternehmensspitze als Sparringpartner zur Verfügung steht, bis hin zur Entwicklung bzw. Umsetzung ganzer Veränderungs-Programme. Wie lange ein Changemanagement-Prozess dauert, hängt naturgemäß von der Unternehmensgröße und Komplexität ab – wichtig dabei sind die Problemanalyse, das Formulieren klarer Teillösungen und Ziele, das Einbinden der MitarbeiterInnen, die stringente Umsetzung und Konkretisierung sowie die laufende Kontrolle und Evaluierung.

 

*Als ausgebildeter Coach berät comm:unications-Geschäftsführerin Sabine Pöhacker Führungskräfte in allen Phasen eines Change Prozesses.